Hydrolift HL 12

Zur weiteren Rationalisierung der Palettenfertigung wurde die automatische Kantholzaufgabe Hydrolift entwickelt. Dieses Gerät arbeitet vollautomatisch nach Absetzen des Kantholzstapel fallen bei wechselnden Kantholzmaßen (Länge, Breite, Höhe) keine Rüstzeiten an.

Durch eine intelligente Steuerung werden die Maße des Kantholzstapels festgestellt und gespeichert. Ein Greifer erfasst die einzelnen Kanthölzer und legt diese auf das Magazin der Klotzsäge ab.
Bei Kantholzstapeln mit Zwischenleisten werden diese mit dem Beginn einer neuen Lage automatisch ausgesondert. Gekrümmte Hölzer, unterschiedliche Längen und Querschnitte haben ebenso wie schräg liegende Kanthölzer oder nicht vollständige Lagen keinen Einfluss auf die Funktionssicherheit.

Alle empfindlichen Bauteile sind ausserhalb der Gefahrenzonen angebracht, die evtl. Beschädigungen durch ungsachgemäße Bedienung verursachen könnten.

Nach Abarbeiten des Stapel stoppt der Zyklus und der Greifer kehrt in seine Ausgangsposition zurück. Nun kann ein neuer Stapel eingefahren werden.



Die Abbildung zeigt den Hydrolift in Verbindung mit der Klotzsäge